Wie wirkt ein Basentee?

Der menschliche Körper ist mit einem Säure-Basenhaushalt ausgestattet. Einige Faktoren, wie das Verstoffwechseln von tierischem Eiweiß, Softdrinks, wie Colagetränke mit Phosphorsäure, Weißmehlprodukte, Kaffee, schwarzer Tee, Nikotin, Alkohol, Stress, wenig Schlaf, zu wenige Vitalstoffe oder Diäten, welche Ketonsäuren freisetzen sorgen dafür, dass der Säure-Basenhaushalt zu sauer wird. Im Basentee Test zeigt sich, dass ein Basentee aus speziell abgestimmten Kräutermischungen besteht. Ein Basentee löst im Gewebe abgelagerte Säuren und hilft diese Säuren zu neutralisieren und sie zusammen mit anderen Schadstoffen auszuschwemmen. Daher ist es immer gut, nicht nur über den Tag verteilt einen Liter Basentee zu trinken, sondern das Ganze mit 1,5 Litern sprudelfreiem Wasser zu unterstützen. Der Basentee Test zeigt, dass sich Birken- und Brennesselblätter, Brombeerblätter, Fenchel, Goldrute, Holunder- und Kamillenblüten, Ingwer, Lavendel, Löwenzahnwurzel und -kraut, Linden- und, Malvenblüten, Lindenblüten, Pfefferminze, Rosmarin, Salbei, Schafgarbe, Süßholzwurzel, Steinklee, Thymian oder Zimt und viele andere. Wichtig ist es, dass der Tee aus biologischem Anbau stammt, damit keine unerwünschten Bestandteile im Tee sind.

Anforderungen an einen guten Basentee

Ein guter Basentee bringt den Säure-Basenhaushalt des Körpers wieder ins Gleichgewicht. Dazu löst ein guter Basentee, abgelagerte Säure aus dem Gewebe. Der Basentee hilft dabei, die Säuren zu neutralisieren und genau wie andere Schadstoffe aus dem Körper auszuleiten.

Einsatzgebiet eines Basentees

Der Basentee arbeitet im menschlichen Körper. Der Basentee sorgt dafür, dass ein zuviel an Säure entfernt wird, damit der Säure-Basenhaushalt des Körpers wieder im Gleichgewicht ist. Damit der Tee gut wirken kann, sollte man über den Tag verteilt einen Liter Basentee zu sich nehmen und den Tee mit zwei Litern sprudelfreiem Wasser, beispielsweise Quellwasser zu unterstützen.

Ist der Körper zu sauer, kann das beispielsweise zur Folge haben, dass im Bindegewebe kein Wasser mehr gespeichert werden kann. Dadurch ist das Bindegewebe undurchlässig und weniger elastisch. So hat Cellulite leichtes Spiel. Die Zellen müssen sowohl mit Nährstoffen versorgt werden, als auch von Schlacken befreit werden. Ist der Körper zu sauer, klappen diese Vorgänge nicht gut. Zellen, die so geschwächt sind, können zu chronischen Krankheiten führen. Dazu kommt, dass der Körper Mineralstoffe benötigt, wenn er die überschüssige Säure abbauen will. Ist Säure da, aber nicht die benötigten Mineralstoffe, holt sich der Körper diese aus den Knochen und erzeugt so Osteoporose.

Welche Alternativen zu einem Basentee gibt es?

Zum einen hilft es, Sachen zu vermeiden, welche die Säure im Körper erhöhen, vor allem die dementsprechenden Getränke und Nahrungsmittel. Dann gibt es noch die Alternativen, welche Säuren aus dem Körper ausschwemmen, dazu gehört das Basenpulver und ein Basenbad, entweder mit dem ganzen Körper oder nur mit den Füßen.

Welche Hersteller von Basentees gibt es?

Im Grunde eignet sich jeder Kräutertee aus den gängigen Supermärkten oder Discountern als Basentee. Dazu kommen natürlich Hersteller, welchen Tee produzieren, der als Basentee beschriftet sind, dazu gehören Alvito, amaiva Naturprodukte oder Madena.

Neuerungen im Bereich Basentee

Beim Basentee handelt es sich um langjährig erprobte Zutaten, die sich lange bewährt haben. Es kann immer mal vorkommen, dass eine andere Zutat gerade besonders beliebt ist und in verschiedenen Tees vorkommt. Aber wirkliche Neuerungen gibt es auf dem Gebiet der Basentees nicht.

Vorteile beim Kauf eines Basentees im Internt

Wer seinen Basentee im Internet kauft, hat den Vorteil sowohl zeitlich als auch örtlich gesehen unabhängig zu sein. Dazu sieht man Kommentaren von Personen, welche den Tee schon gekauft haben. Dort kann man lesen, wie sie schmecken oder es gibt Fotos von anderen Nutzern. Im Internet kann man Preise vergleichen und bekommt den Tee dann bequem nach Hause geliefert.

Worauf achten beim Kauf eines Basentees?

Zum einen sollte darauf geachtet werden, dass sich in dem Tee nur Zutaten befinden, welche sich basisch auf den menschlichen Körper auswirken. Schwarzer Tee beispielsweise ist nicht basisch. Dann sollte der Tee biologisch angebaut und verarbeitet sein, damit sich im Tee keine Bestandteile finden, welche man nicht in dem Tee haben möchte, wie beispielsweise Schadstoffe.

Nützliches Zubehör für einen Basentee

Für Basentee sind alle Zubehöre nutzlich, welche auch bei herkömmlichen Tee von Vorteil sind. Es gibt viel nützliches Zubehör für Tee. Es gibt Maschinen, welche eine Tasse Tee perfekt aufgießen. Es gibt Warmhaltekannen und Stövchen, in welche ein Teelicht kommt, dessen Wärme dann den Tee in der Kanne auf dem Stövchen warm hält. Es gibt Dauerteefilter und Teeeier aus Metal oder Porzellan, welche den losen Tee aufnehmen, damit er nach dem Teeaufschütten kinderleicht wieder aus der Tasse genommen werden kann. Es gibt Teetassen oder Teegläser, die ein Behälter für Tee dabei haben. Dazu kommen noch spezielle Zutaten, wie Kandis für Tee oder etwas Milch.