Provitamin A – Beta-Carotine – Der Baustein zur Bildung von Vitamin A

Provitamin A / Beta-Carotine – Der Baustein zur Bildung von Vitamin A

Die eigentliche Form des Vitamin A ist das Retinol. Dieses kann nur durch das Vorhandensein von Beta-Carotinen gebildet werden, die so Grundbausteine für wichtige Körperfunktionen des Menschen sind.

Allgemeines

Möhren liefern Beta-Carotine - Provitamin A
Möhren liefern Beta-Carotine – Provitamin A

Beta-Carotine gehören zu den fettlöslichen Carotinoiden, die essentiell für die Bildung des Vitamin A sind. Als Vorstufe eines Vitamins wird das Beta-Carotin deshalb als Provitamin bezeichnet. Carotinoide können nicht durch den Körper hergestellt und müssen durch die Nahrung aufgenommen werden.

Funktion im Körper Provitamin A / Beta-Carotine

Als Vorstufe des Vitamin A ist das Provitamin A direkt verantwortlich für alle Funktionen im Köper, an denen Retinol beteiligt ist. So reguliert das Vitamin A den Wachstumsprozess der Zellen und steuert Immunreaktionen. Es bietet Schutz vor einem erhöhten Cholesterinspiegel und senkt die Wahrscheinlichkeit für Herzerkrankungen und Schlaganfälle. Laut einer Dissertation der Charité in Berlin hat das Provitamin einen positiven Effekt auf die Haut.

Nach einer Veröffentlichung der DKG stehen Beta-Carotine und Vitamin A allerdings im Verdacht die Wirkung von Chemo- und Strahlentherapie zu beeinträchtigen.

Aufnahme Provitamin A / Beta-Carotine

Das Provitamin A ist in allen orange gefärbten Lebensmitteln enthalten. Da Beta-Carotins fettlöslich sind ist es zwingend notwendig bei der Aufnahme von carotinhaltigen Lebensmittel etwas Fett wie zum Beispiel Olivenöl zu sich zu nehmen.

Folgende Nahrungsmittel sind reich an Provitamin A / Beta-Carotine:

  • Tierische Lebensmittel: Leber, Milchprodukte
  • Orangene Lebensmittel: Karotten, Kürbis, Süßkartoffel, Aprikosen
  • Spinat, Brokkoli
  • Paprika, Tomate

Ein Provitamin-A-Mangel ist in Deutschland äußerst selten. Sollte sich doch einmal ein Mangel einstellen treten folgende Symptome auf:

Mangelerscheinung von Provitamin A / Beta-Carotine und Symptome

  • Trockenes Hautbild
  • Sehstörungen
  • Nachtblindheit
  • erhöhte InfektanfälligkeitAuch eine Überdosis des Carotins kommt sehr selten vor und äußert sich durch Kopfschmerzen, Übelkeit und ist optisch anhand einer Orangefärbung der Haut zu erkennen.
  • Schwangeren wird empfohlen den Konsum von Vitamin A zu reduzieren, da es im Verdacht steht Schäden an Ungeborenen zu verursachen und Knochenbrüche zu begünstigen.

Überdosis von Provitamin A / Beta-Carotine

Auch eine Überdosis des Carotins kommt sehr selten vor und äußert sich durch Kopfschmerzen, Übelkeit und ist optisch anhand einer Orangefärbung der Haut zu erkennen.

Schwangeren wird empfohlen den Konsum von Vitamin A zu reduzieren, da es im Verdacht steht Schäden an Ungeborenen zu verursachen und Knochenbrüche zu begünstigen.

 


(Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass bei keiner der angeführten Therapien und Anwendungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen unsererseits zugrunde liegt, bzw. Linderung oder Verbesserung einer Erkrankung garantiert oder versprochen wird.)